Behauptung ist nicht Beweis.

William Shakespeare

Recht ist Wille zur Gerechtigkeit.

Gustav Radbruch

Unsere Veranstaltungen

Vortragsveranstaltung mit Frau Ulrike Schultz, Akad. Oberrätin a.D., FernUniversität Hagen, zum Thema „Frauen in der Justiz: Berufsverlauf und Entscheidungsfindung“

Vortragsveranstaltung mit der Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts Ingrid Schmidt zum Thema „Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt - Mehr als ein Standortwechsel“

Studienreise nach Bautzen mit Besuch des Sächsischen Oberverwaltungsgerichtes auf der Ortenburg; Stadtführung mit einem Türmer durch Bautzens Altstadt mit Begehung des Reichenturms und der Alten Wasserkunst; Theaterstück „Bautzen Ballade“ im Burgtheater Bautzen sowie Führung durch die Gedenkstätte Bautzen (ehemaliger „Stasi-Knast“); kleiner Stadtrundgang durch die Altstadt von Meißen; Spazierganz zum Schloss Proschwitz mit Führung durch den Schlosspark

Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts a.D. Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof, Reutlingen, „Wohin steuert die deutsche parlamentarische Demokratie? — Zur Rechtsetzung durch die Erste Gewalt“

Professor für Straf- und Strafprozessrecht i.R., Vorstandsmitglied im Forum Justizgeschichte e.V. – Vereinigung zur Erforschung und Darstellung der deutschen Rechts- und Justizgeschichte des 20. Jahrhunderts, Prof. Dr. Ingo Müller, Berlin, „Das Verschwinden der Rechtskultur aus Deutschland 1933 bis 1945 – die Vertreibung und Ermordung deutscher Juristen jüdischen Glaubens“

Festakt anlässlich des 25. Gründungsjahrs der Erfurter Juristischen Gesellschaft mit Lesung der Autorin und Wilhelm-Raabe- Literaturpreisträgerin Petra Morsbach aus ihrem Roman „Justizpalast“

Präsidentin des Bundesgerichtshofs Bettina Limperg, Karlsruhe, „Quo vadis Rechtsstatt? — Herausforderungen für die Dritte Gewalt“

Buchvorstellung in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen Christian Booß, Berlin, „Im Goldenen Käfig. Zwischen SED, Staatssicherheit, Justizministerium und Mandant — die DDR-Anwälte im politischen Prozess“

Präsident des Oberlandesgerichtes Innsbruck Dr. Klaus Schröder, Innsbruck, „Recht und Richter in Österreich“

Geführter Stadtspaziergang durch die historische Altstadt Wittenbergs inkl. Besichtigungen der Schlosskirche „Allerheiligen“ mit Thesenportal, des Cranachhauses, der Stadtkirche „St. Marien“ (Predigtkirche der Reformatoren Luther und Bugenhagen), des Melanchthonhauses und des Lutherhauses, Führung durch das Yadegar Asisi 360°-Panorama „LUTHER 1517, Geführte Besichtigungen der Luthergedenkstätten Eislebens (Geburtshaus, Museum Sterbehaus) sowie Erläuterungen zu St. Andreas- kirche und St. Petri-Pauli-Kirche (Taufkirche Luthers), zu St. Annen-Kirche und zum historischem Markt Gemeinsames Abendessen im Rittergut Braunsroda / Gutshaus von Bismarck

Lehrstuhl für Sozial-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Universität Erfurt Prof. Dr. Tilmann Betsch, Erfurt, „Kognitive Verzerrungen bei der (richterlichen) Entscheidungsfindung“

Präsident der Goethe-Gesellschaft e.V. Dr. habil. Jochen Golz, Weimar, „Goethe als Jurist“

Richter des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Peter M. Huber, Karlsruhe, „Justiz und Öffentlichkeit“

Besichtigung von Schloss Cecilienhof (inkl. Führung durch die historische Gedenkstätte und Vortrag über das Potsdamer Abkommen vom August 1945 und seine völkerrechtliche Bedeutung); Be- such von Schloss Belvedere mit Pomona-Tempel und Rundgang entlang der Russisch-Orthodoxen Alexander-Newski-Gedächtniskirche zur russischen Kolonie Alexandrowka; Geführter Altstadtrundgang durch die historische Altstadt, den Alten Markt, den Neuen Markt und das Holländische Viertel; Führung durch Park und Schloss Sanssouci (Luisenplatz, Brandenburger Tor, Parkanlage mit Friedenskirche, Marlygarten, Fontäne, Weinbergterrassen und Grabstätte sowie Innenbesichtigung der Sommerresidenz Friedrichs des Großen); Besuch des Kronguts Bornstedt mit Einführung zur Gutsanlage; Geführte Besichtigung der Pfaueninsel mit Lustschloss und Meierei

Vorsitzende von Transparency International Deutschland e.V., Prof. Dr. Edda Müller, Berlin, „Korruption in Deutschland. Wie der Rechtsstaat damit umgeht“

Thüringer Minister für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Dieter Lauinger, Erfurt, „Die demografische Entwicklung in Thüringen und die Auswirkungen auf Gesellschaft und Justiz“

Besuch der Herzogin Anna-Amalia-Bibliothek inkl. Führung durch das historische Bibliotheksgebäude mit Renaissancesaal, Rokokosaal sowie Besichtigung des Studienzentrums der Bibliothek mit Forschungsbibliothek und Tiefenmagazin. Anschließend Besuch des Thüringischen Hauptstaatsarchivs (mit älteren Archivbeständen bis 1920) mit Führung. Führung durch die Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche), Besichtigung des ehemaligen Landgerichts mit Ausführungen zur Geschichte des Gebäudes durch den Präsidenten des Thüringer Oberverwaltungsgerichts, Herrn Prof. Dr. Hartmut Schwan

Lehrstuhlinhaberin für Angewandte Sozialpsychologie und Entscheidungsforschung an der Universität Köln Prof. Dr. Birte Englich, Köln, „Gebt ihm einfach 5 Jahre — Psychologische Einflüsse auf die richterliche Urteilsfindung“

Bischof i.R. der Evangelischen Kirche Berlin-, Brandenburg-schlesische Oberlausitz, ehem. Ratsvorsitzender der EKD Prof. Dr. Wolfgang Huber, Berlin, „Zur Ethik der Justiz“

Stadtführungen in der historischen Altstadt und in der Zgorzelecer Neißevorstadt mit Ausführungen zu den Besonderheiten des Görlitzer Justitia-Standbilds aus dem Jahr 1591 und mit einem Vortrag zur Entwicklung der speziellen Gerichtsbarkeiten in dem im Sechsstädtebund zusammengeschlossenen königlichen Städten der Oberlausitz, Besuch des Kulturhistorischen Museums und der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften sowie der Milichschen Bibliothek, Führung durch die Heilige-Grab-Anlage („Görlitzer Jerusalem“)

Richterin des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Susanne Baer LL.M., Karlsruhe, „Das Soziale im Verfassungsrecht“

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fritz- Bauer-Instituts Dr. Werner Renz, Frankfurt am Main, „Der Frankfurter Auschwitz-Prozess 1963- 1965 und die anhängigen Verfahren gegen Auschwitz-Wachleute“

Theaterstück „MISSBRAUCHT. Drei Berichte“ mit anschließendem Vortrag und Podiumsdiskussion mit dem Opferanwalt Dr. Thorsten Kahl, Frankfurt am Main

Richter des Bundesverfassungsgerichts a. D. Prof. Dr. Udo Steiner, Regensburg, „Medien und Sport“

Führung durch die Außenanlagen und die historischen Räume der Veste Coburg: Fürstenbau (um 1500 als Schloss der Kurfürsten von Sachsen ausgebaut) mit Lutherkapelle, Jagdgalerie, Gästewohnzimmer, Badezimmer, Ankleidezimmer und Salon der Herzogin, Große Hofstube (Fest- und Bankettsaal der Burg), Jagdintarsienzimmer und Lutherzimmer (Arbeits- und Wohnstätte des Reformators, 23.4. - 4.9.1530)
Vortrag zu den Verbindungen des Herzogl. Hauses Sachsen-Coburg mit Thüringen, der staatsrechtlichen Besonderheiten der sog. Coburger Pflege und den verwandtschaftlichen Verflechtungen des Herzogshauses mit dem britischen Königshaus Rundgang durch die historische Altstadt auf den Spuren Martin Luthers mit Besichtigung des neugotischen Stadtschlosses Ehrenburg mit Fest-, Thron- und Audienzsaal sowie Haupttreppenhaus mit klassizistischer Kassettenwölbung und des Hofgartens (englischer Landschaftsgarten)

Prof. em. Dr. Udo Ebert, Jena, „Hirnforschung und strafrechtliche Verantwortlichkeit“

Präsident des Thüringer Oberlandesgerichts Stefan Kaufmann, Jena, „Eine Vorlesung zum (heiteren) Gedicht“ Von Wilhelm Busch bis Robert Gernhardt

Vizekanzler der Großen Kammer des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte Prof. Dr. Johan Callewaert, Straßburg, „Grundrechte in Europa: eine Bestandsaufnahme“

Führung durch das Residenzschloss (Corps de logis: Residenzräume, Bachsaal, Goldsaal, Festsaal) und die Außenanlagen, anschl. Besuch des Schloss- (ehemalige herzogliche Rüst- und Antiquitätenkammer) und Spielkartenmuseums mit Vortrag durch Frau Renate Reinhold zur Geschichte und zu den Aufgaben des Deutschen / Internationalen Skatgerichts, Orgelkonzert in der Schlosskirche mit Herrn Schlossorganisten Dr. Felix Friedrich Stadtrundgang mit Ausführungen zu den historischen und rechtlichen Hintergründen des Altenburger bzw. Sächsischen Prinzenraubes im Jahre 1455, Besichtigung der Ausstellung im Lindenaumuseum

Dr. Sabine Schulz, Düsseldorf „Internationale Strafgerichtsbarkeit am Beispiel des kambodschanischen Strafgerichts“

Direktor des Instituts für Neuropathologie des Universitätsklinikums Magdeburg Prof. Dr. Christian Mawrin, Magdeburg, „Lokalisation und Funktion — was wir aus Schäden des Gehirns lernen können“

Richter am Bundesarbeitsgericht Vorsitzender der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. Christoph Schmitz-Scholemann, Weimar, „Figaros Rache oder: Das abenteuerliche Leben des Pierre Augustin Caron de Beaumarchais“ Dialogische Lesung mit musikalischer Umrahmung

Besuch des Oberlandesgerichts Bamberg mit Einführung in die Geschichte des OLG und Führung durch das Haus durch Herrn OLG-Präsidenten Werndl sowie Vortrag zum Thema „Die zahlreichen Facetten E.T.A. Hoffmanns — Schriftsteller, Komponist, Kapellmeister, Musikkritiker, Zeichner, Karikaturist und Kammergerichtsrat“ vom Präsidenten der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft e.V., Herrn Prof. Dr. Bernhard Schemmel; Führung durch den Dom St. Peter und St. Georg und Aufführung im Theater „Licht und Schatten in Bamberg“ in der Katharinenkapelle der Alten Hofhaltung.

Rechtsanwalt Ralph Dobrawa, Gotha, „Prof. Dr. Friedrich Karl Kaul — Anwalt in beiden deutschen Staaten im Zeitalter des Kalten Krieges“

Richter des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Dr. Udo di Fabio, Karlsruhe, „Einheit des Rechts im Europa der vielen Ebenen“

Vizepräsidentin für internationale Aufgaben der Universität Erfurt und Beauftragte mehre- rer Bistümer für die Aufklärung sexuellen Missbrauchs Prof. Dr. Myriam Wijlens, Erfurt, „Sexueller Missbrauch Minderjähriger in der katholischen Kirche — Plädoyer für eine differenzierte Diskussion zwischen Kirche und Staat in Bezug auf das Strafrecht“

Rechtsanwalt Dr. h.c. Rüdiger Deckers, Düsseldorf, „Höchstrichterliche Anforderungen an besondere Beweiskonstellationen — Aussage gegen Aussage, Aussage von Mitbeschuldigten oder des »Kronzeugen«“

Führung durch die Porzellanmanufaktur mit Vortrag zum Patent-, Marken- und Musterschutz- recht unter besonderer Berücksichtigung der er- staunlichen Geschichte der Erfindung und Produktion des Meißener Porzellans, Besichtigung der Albrechtsburg und des Doms zu Meißen

Thüringer Justizminister Dr. Holger Poppenhäger, Erfurt, „Die zukünftige Ausgestaltung der Sicherungsverwahrung in Deutschland“

Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland Dr. Charlotte Knobloch, München, „Die Koffer sind ausgepackt! Die jüdische Gemeinschaft in Deutschland auf dem Weg in die Zukunft“

Dr. Matthias Reitmeyer, Gera, „Wie frei ist der freie Wille wirklich? oder warum wir Deutschen zu einem Volk kinderarmer »Mimosen« wurden“

Leitender Ministerialrat a. D., Mitglied der Historischen Kommission für Nassau Dr. Rolf Faber, Wiesbaden, „Ein Richterleben unter drei politischen Systemen: im Kaiserreich, in der Weimarer Republik und in der Nazizeit. Leben und Schicksal des jüdischen Richters evangelischen Glaubens Dr. Wilhelm Dreyer“

Hans-Peter Körner, Weimar, „Der Jurist Goethe und seine Vorliebe zum Wein“

Führung durch die mittelalterliche Altstadt mit Auskünften zu Bedeutung des Rolands als Harzer Rechtsdenkmal, Besichtigung der Stiftskirche (Dom) St. Servatius. Führung durch den romanischen Sakralbau, die Krypta, die Teppichkammer und den Domschatz, Vortrag zum Thema „Kunstraub und Rückführung. Der Quedlinburger Domschatz als Gegenstand rechtlicher Auseinandersetzungen“

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. Mathias Rohe M.A. Erlangen, „Islam und deutsche Rechtsordnung“

Präsident des Landgerichts a. D. Prof. Dr. Klaus Kastner, Nürnberg, „Das Internationale Militärtribunal in Nürnberg (1945/46)“

Thüringer Justizministerin Marion Walsmann, Erfurt, „Rechtsstaatliche Justiz als Grundlage der Demokratie“

Präsident des Thüringer Oberlandesgerichts Stefan Kaufmann, Jena, „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ Erich Kästner. Leben und Werk

Führung durch das Mainfränkische Museum mit Vortrag zur Verstrickung Tilman Riemenschneiders in die Wirren des fränkischen Bauernkrieges und deren strafrechtlicher Ahndung, Stadtrundgang, Führung durch die Fürstbischöfliche Residenz

Festveranstaltung aus Anlass des 15. Jahrestages der Herstellung einheitlicher Gerichtsstrukturen in Deutschland in Kooperation mit der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, dem Thüringer Oberlandesgericht und der Juristischen Studiengesellschaft Jena e.V., Richter des Bundesverfassungsgerichts a. D. Minister a.D. Prof. Dr. Dr. h. c. Hans-Joachim Jentsch, Wiesbaden, „Würden wir es wieder so machen? — Die Schaffung rechtsstaatlicher Strukturen nach dem 3. Oktober 1990“

Bundesministerin der Justiz Brigitte Zypries MdB, Berlin, „Vom schnellen Ruf nach schärferen Gesetzen. Politische Rituale und verantwortungsvolle Rechtspolitik“

Auftaktveranstaltung zum 67. Deutschen Juristentag in Kooperation mit dem Ortsausschuss des Deutschen Juristentags e.V. Vorsitzender der Deputation des Deutschen Juristentags e.V. Prof. Dr. Martin Henssler, Köln, „Einführende Bemerkungen zum bevorste- henden Juristentag in Erfurt“, Richter am Europäischen Gerichtshof Prof. Dr. Thomas von Danwitz, Luxemburg, „Aktuelle Entscheidungen im Arbeits- und Sozialrecht“

Vizepräsident des Bundesgerichtshofs a.D. Dr. Burkhard Jähnke, Jena, „Deutsche Justiz — Außenpolitik — Ein Erfahrungsbericht über die deutsche Mitwirkung bei der Rechts-Transformation in Ländern des früheren Ostblocks“

Lehrstuhl für Kriminologie an der Friedrich- Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Frank Neubacher M.A., Jena, „Gewalt hinter Gittern — Möglichkeiten und Grenzen der Kriminalprävention im Strafvollzug“

Stadtführung durch Dresden-Neustadt, Besichtigung des Historischen Grünen Gewölbes, Orgel-Andacht in der Frauenkirche, Vortrag zur juristischen Problematik beim geplanten Bau der Waldschlösschen-Brücke im Landgericht Dresden

Staatssekretär im Thüringer Justizministerium Michael Haußner, Erfurt, „Als deutscher Jurist in Japan — unwissenschaftliche Beobachtungen eines Praktikers“

Generalbundesanwältin Monika Harms, Karlsruhe, „Islamistischer Terror — eine neue Herausforderung für den Rechtsstaat“

Rektor der Friedrich-Schiller-Universität Jena Prof. Dr. Klaus Dicke, Jena, „Guter Rat ist teuer, schlechter Rat ist teuer, Hochschulrat umsonst — Die neue Institution des Hochschulrates“

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gedenkstätte „Roter Ochse“ in Halle an der Saale Michael Viebig, Halle, „Strafverfolgungssysteme in der (deutschen) Rechtsgeschichte am Beispiel des »Roten Ochsen«“

Fahrt zur Gedenkstätte „Roter Ochse“, Besichtigung des Christian-Wolff-Hauses (bedeutender Vertreter des Naturrechts und eigentlicher Begründer der Begriffsjurisprudenz des 19. Jahrhunderts.) und der Franckeschen Stiftungen, Stadtführung

Richterin des Bundesverfassungsgerichts Dr. Christine Hohmann-Dennhardt, Karlsruhe, „Föderalismusreform — Ziele, Chancen, Versäumnisse“

Der SPIEGEL, Gisela Friedrichsen, Hamburg, „Medien und Strafjustiz“

Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafrechtsgeschichte an der Rechtswissenschaftli- chen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Udo Ebert, Jena, „Schiller und das Recht“

Ausflug zum Oberlandesgericht Naumburg (Vortrag durch Herrn OLG-Präsidenten Schubert) und Führung durch Dom und Altstadt durch Herrn Kleist, Vorsitzender Richter am OLG a. D. und Domherr

Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Dr. h.c. Renate Jaeger, Straßburg, „Menschenrechtsschutz in Europa — Erfahrungen in Karlsruhe und Straßburg“

Präsident des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jürgen Papier, Karlsruhe, „Zum Vertrag über eine Verfassung für Europa“

Thüringer Justizminister Harald Schliemann, Erfurt, „Der politische Stellenwert der dritten Gewalt in Deutschland“

Rechtsanwalt Prof. Dr. Gunter Widmaier, Karlsruhe, „Heimliche Ermittlungen im Spannungsfeld zwischen Bürgerfreiheit und effektiver Strafverfolgung“

Stellvertretender Kommandeur des Wehrbereichskommandos III Brigadegeneral Theodor Winkelmann, Erfurt, „Bundeswehr — Transformation und Einsatz“

Ausflug zum Reichskammergerichts-Museum (Führung und Vortrag durch Herrn Direktor Schmidt) und Empfang bei Herrn Oberbürgermeister Wolfram Dette (Palais Papius)

Leiter des Ressorts Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung Dr. Heribert Prantl, München, „Macht und Ohnmacht der Politik und der Medien“

Richter am Bundesgerichtshof (Leipzig) Dr. Hans-Peter Brause, Erfurt, „Zur Stärkung der dritten Gewalt“

Thüringer Justizminister Dr. Karl Heinz Gasser, Erfurt, „Der Rechtsstaat als Aufgabe — Perspektiven künftiger Justizpolitik“

Bischof von Erfurt Dr. Joachim Wanke, Erfurt, „Das Bistum Erfurt — historische, rechtliche und seelsorgerische Aspekte“

Präsident des Thüringer Oberverwaltungsgerichts Prof. Dr. Hans-Joachim Strauch, Weimar, „Rechtssprechungstheorie — Überlegungen zu einer Theorie richterlicher Rechtsanwendung“

Ausflug zum Bundessozialgericht und zu den staatlichen Museen Kassel (Schloß Wilhelmshöhe)

Präsidentin des Strafgerichts am Gericht des Kanons Basel-Land Jacqueline Kiss, Basel, „Die Richterwahl in der Schweiz“

Justizminister des Landes Niedersachsen a. D. Kriminologisches Forschungszentrum Niedersachsen Prof. Dr. Christian Pfeiffer, Hannover, „Mediation im Aufbruch — zum Wandel der Streitkultur in Deutschland und zu ersten Erfahrungen des Modellversuchs gerichtliche Mediation in Niedersachsen“

Amtsgerichtsdirektor a.D. Prof. Dr. Hans-Jörg Koch, Wörrstadt, „Strukturen des Weinrechts im Wandel der Zeit — von der Capitulare de villis (Karls des Großen) zur EU-Marktordnung“

Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Eckart Rainer, Innsbruck, „Das österreichische Rechtssystem – ein Überblick“

Präsident des Bayerischen Justizprüfungsamtes Ministerialdirigent Heino Schöbel, München, „Das Tier im Recht – ein nicht so ernst gemeinter Streifzug“

Ausflug zum Bundesgerichtshof, X. Senat, und zum Bundesverwaltungsgericht, Dresdner Bank, Zeitgeschichtliches Forum

Der französische Verbindungsrichter in Deutschland Bundesministerium der Justiz Jean Francois Bohnert, Berlin, „Das französische Rechtssystem – ein Überblick“

Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten Dr. Victor Henle, “Markt und Medien – Die Unterschiede in der Kontrolle von Marktmacht und Meinungsmacht”

Ausflug zur Deutschen Bundesbank Frank- furt am Main, Vortrag „Die Einführung des EURO“

Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Strafrechtsgeschichte an der Rechtswissen- schaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller- Universität Jena Prof. Dr. Udo Ebert, Jena, „Schillers Bürgschaft“

Richter des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Dr. Winfried Hassemer, „Verfassungsgerichtsbarkeit und demokratische Entscheidungen“

Advocat General (Oberlandesgericht Arnheim) Piet-Hein Cremers, „Das niederländische Rechtssystem – ein Überblick“

Präsident des Bundesgerichtshofes Prof. Dr. Günter Hirsch, „Die Grundrechte-Charta der Europäischen Union – Anspruch und Wirklichkeit“

Präsident des Bundesarbeitsgerichts Dr .Hellmuth Wißmann, „Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt — alte und neue Aufgaben“

Thüringer Justizminister Dr. Andreas Birkmann, „Repräsentative Demokratie und Volksbegehren“

Gerichtssaal der „Nürnberger Prozesse“ mit Vortrag, Stadtrundfahrt und Stadtbummel

The Crown Court at Southwark, London His Honour Judge Dr. Peter Jackson, „Das Englische Rechtssystem — ein Überblick“

Geschäftsführer der LPX Leipzig Power Exchange GmbH Dr. Carlhans Uhle, „Strombörse im neuen Energiemarkt - Das Beispiel der Strombörse Leipzig“ mit einem Vorwort von Staatssekretär a. D., Rechtsanwalt Dr. Michael Lippert, „Einführung zum Stand der Reform des Energierechts“

Universität Heidelberg Prof. Dr. Wolfgang Gast, „Juristen sind Sprachkünstler — Bemerkungen zu Juristenstil und juristischer Rhetorik“

Führung über den Petersberg mit Jürgen Nehls und Einkehr in der Festungsbäckerei

Hamburger Institut für Sozialforschung Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma, „Das Recht des Opfers auf Bestrafung des Täters - als Problem“

Vizepräsident des Bundessozialgerichts a. D. Ombudsmann für die Geschädigten des Zugunglücks von Eschede Prof. Dr. Otto Ernst Krasney, „Der Ombudsmann bei Massenunfällen - am Beispielsfall von Eschede“

Besuch der Thüringer Landesvertretung, des Bundestages (Reichtagsgebäude) und Stadtbummel

Ministerialdirigent im Thüringer Ministeri- um für Justiz und Europaangelegenheiten Dr. Wolfram Eberbach, „Was darf’s denn sein? Kinderwunsch und Wunschkinder — Die Fortpflanzungsmedizin im Spiegel des Rechts“

Exkursion mit Stadtführung, Frauenkirche, Grünes Gewölbe, Weihnachtsmarkt, Semperoper

Juristenball

Richter des Bundesverfassungsgerichts Dr. Hans-Joachim Jentsch, „Nachdenken über die Parteien“

Lehrstuhl für Zivilprozessrecht, Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie an der Universität Passau Prof. Dr. Johann Braun, „Noldes ungeliebte Kinder“

Bundesminister der Justiz Prof. Dr. Edzard Schmidt-Jortzig MdB, „Moderne Justiz im schlanken Staat“

Lehrstuhl für Sozialrecht und Bürgerliches Recht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Prof. Dr. Eberhard Eichenhofer, „Ausweg aus der Krise des Sozialstaates?“

Juristenball

Weihnachtsgansessen

Thüringer Generalstaatsanwalt Winfried Schubert, „Korruption — Gefährdung des Rechtsstaates“

Exkursion mit Stadtführung, Besuch des ehem. Reichsgerichts, der Dresdner Bank und des Brauhauses zu Reudnitz

Ltd. MinRat a. D. Dr. Wolfgang Eberl, „Das Thüringer Denkmalschutzgesetz von außen betrachtet“ und MinRat Dr. Ernst-Rainer Hönes, „Historische Park- und Gartenanlagen zwischen Denkmal- und Naturschutzrecht“

Präsident des Oberlandesgerichtes Braun- schweig a. D. Dr. Rudolf Wassermann, „Rechtskultur und Buchkultur. Der Fall Reichsgerichts-Bibliothek“

Rektor der Universität Erfurt Prof. Dr. Peter Glotz, „Meinungsfreiheit in der digitalen Gesell- schaft“

Heringsessen

Besuch der Börse, der Dresdner Bank und des Städels

Juristenball

Lehrstuhl für Zivilrecht, Zivilprozeßrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Passau Prof. Dr. Johann Braun, „Metaphysik einer Unterschrift“

Besuch der historischen Privatbrauerei Schmidt

Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts Frau Prof. Dr. Jutta Limbach, „Das richterliche Objektivitätsideal“

Juristenball

Thüringer Minister für Justiz und Europaangelegenheiten Otto Kretschmer, „Organisierte Kriminalität“

Richter am Oberlandesgericht Prof. Dr. Herbert Rosendorfer, Autorenlesung

Vizepräsident des Landgerichts Erfurt Dr. Hans Peter Brause, „Strafgericht und Verteidigung - Verpflichtungen im Spannungsfeld“

Rechtsanwalt und Notar Prof. Dr. Wilhelm Nordemann, „Urheberrecht vor der Jahrtausendwende“

Präsident des Bundesarbeitsgerichts Prof. Dr. Thomas Dieterich, „Privatautonomie und Grundgesetz“

Prof. Dr. Rupert Scholz, MdB, „Der Rechtsstaat in der Bewährung“

Präsident des Bundesgerichtshofs Prof. Dr. Walter Odersky, „Die Menschenrechte und das Recht“